Zurück

Leclerc mit Panzerung

Quelle: Emirates News Agency

Typ:

Kampfpanzer

Empfängerland:

Vereinigte Arabische Emirate

Deutscher Anteil:

Der Leclerc verfügt über Motoren des deutschen Unternehmens MTU. Gebaut wird der Kampfpanzer vom französischen Nexter-Konzern. Im März 2017, während des laufenden Jemen-Kriegs, erlaubte die Bundesregierung der deutschen Dynamit Nobel Defence GmbH den Export sogenannter „Reaktivpanzerungen in Form von Modulen“ an die Vereinigten Arabischen Emirate.

Bezug zum Jemen-Krieg:

Durch die Analyse von Video- und Satellitenbildern aus dem Jahr 2018 konnte das #GermanArms-Team zwei Leclerc im Jemen lokalisieren – in Aden sowie bei Al Khawkhah. Die beiden Fahrzeuge verfügen über eine seitliche Zusatzpanzerung, die optisch identisch ist mit dem System Clara von Dynamit Nobel.

Leclerc, offenbar mit Clara-Panzerung, bei Al Khawkhah. Quelle: Arab 24